02.07.2017

"Nichts bleibt so, wie man es kennt"


KONZERT – BRASS BAND BIBLIS VERKAUFT AB SOFORT KARTEN FÜR IHREN GROSSEN AUFTRITT IM OKTOBER / NEUES KONZEPT, NEUE MODERATION, NEUE BELEUCHTUNG

BIBLIS.Das Telefon klingelt am laufenden Band: "Wann gibt es Karten für eure Konzerte?", diese Frage hört Thomas Reis, Dirigent der Brass Band Biblis, mehrmals am Tag. Das Warten hat nun ein Ende, ab sofort liegen die Karten im Vorverkauf aus. Und die Erfahrung zeigt: Gleich Zugreifen ist ratsam, denn die Konzerte sind immer schnell ausverkauft.

Im vergangenen Jahr, berichtet Thomas Reis, habe man mit dem sommerlichen Picknickkonzert in Biblis in Kombination mit "Friends/Freunden" einen tollen Erfolg gefeiert. Angelehnt daran lautet das Motto der diesjährigen Auftritte "Brass Band and Friends". Die Konzerte finden am Samstag, 28. Oktober, und Sonntag, 29. Oktober, in der Riedhalle statt.

Das erste Konzert beginnt noch zur Sommerzeit um 19 Uhr, und weil in der Nacht die Winterzeit beginnt, findet das Konzert am Sonntag bereits um 18 Uhr statt. "Wir haben die Lichtverhältnisse bereits im vergangenen Jahr in der Riedhalle zum gleichen Zeitpunkt getestet", verrieten die Vorsitzenden Roger Daniel und Harald Kissel.

Die Verantwortlichen haben für die Konzerte vieles vor und so manches verändert. "Nichts bleibt so, wie man es kennt. Es wird keine Leinwand geben, anderes Licht, einen veränderten Bühnenaufbau, der Saal wird mit in das Beleuchtungskonzept genommen", zählte Reis auf. Viel mehr wollten die drei nicht verraten. Stolz sind sie vor allem darauf, dass die Ton- und Lichttechnik in diesem Jahr in den dynamisch-kreativen Händen von zwei jungen Eigengewächsen steckt.

In Sachen "Brass Band and Friends" geht es um ganz unterschiedliche freundschaftliche Beziehungen zur Band. Gemeint sind damit Leute aus dem Ort oder andere musikalische Verbindungen. "Es wird ein Chor aus Darmstadt singen, in dem vier unserer Musiker aktiv sind", verriet Reis. Alte und neue Gesichter werden auf den beiden Bühnen zu sehen sein. Silke Beickert steht als charmante Moderatorin erneut in den Startlöchern. Reis, Daniel und Kissel schmunzeln, denn die Moderation werde ebenfalls ganz anders als bisher ablaufen. "Man darf sehr gespannt sein", so Roger Daniel.

Es ist das neunte große Konzert der Brass Band, jeweils 750 Gäste finden dabei Platz im Saal. Trotzdem seien die Karten regelmäßig schnell ausverkauft, freute sich der Dirigent.

Wegen Bauarbeiten ander Riedhalle fällt diesmal ein Großteil des früheren Parkplatzes weg. Daher bittet die Brass Band ihre Gäste jetzt schon, zu Fuß zu kommen oder rechtzeitig die Parkplatzsuche aufzunehmen.

Ein Geheimnis lüftete Dirigent Reis allerdings noch in Sachen musikalischer Ausbildung: Gemeinsam mit der Bürgerstiftung Biblis startet die Brass Band im November 2017 das zweijährige Projekt "Jedes Kind ein Instrument".

Presse - Archiv