12.09.2017

Es wird schon fleißig geprobt


Brass-Band mit zwei Konzerten am 28. und 29. Oktober / Riedhalle mit 750 Plätzen Von Christine Dirigo

BIBLIS – Die Idee, ein Kon- zert mit „Friends“ zu ma- chen, kam der Brass Band im vergangenen Jahr bei ihrem Open Air auf dem Platz vor dem Hotel Linden- hof. „Da haben wir ja schon viel mit Freunden zusam- mengearbeitet und haben beschlossen, es dieses Jahr zum Motto zu machen“, be- richtete Dirigent Thomas Reis.

Die „Friends“ kommen überwie- gend aus Biblis. Unter anderem werden Tänzer mit dabei sein, ein Saxophonquartett aus den eigenen Reihen und ein Chor aus Gernsheim, in dem eigene Musi- ker mitsingen. „Die Brass Band wird ganz viel mit den Gästen zusammen spielen, zum Beispiel den Chor begleiten oder die Tän-

zer, die sonst nur Musik von CD haben“, erklärte der Dirigent. Einiges wird anders sein, denn die Brass Band macht immer Filmaufnahmen von ihren Kon- zerten, die dann später gemein- schaftlich in der Filminsel ange- schaut werden. „Wir haben ge- merkt, dass die große Leinwand, die wir sonst immer hatten, viel ablenkt. Deswegen wird sie die- ses Jahr nicht da sein, damit sich das Publikum mehr auf die Mu- sik konzentrieren kann“, berich- tete Reis. Dafür wird eine zweite Bühne aufgebaut, um genügend Raum für die „Friends“ zu ha- ben.

„Wir alle sind ja bereits 64 Musi- ker auf der ersten Bühne. Und spätestens wenn der Chor dazu kommt, würde es eng werden“, lachte der Dirigent. Der Ton und das Licht werden in Eigenregie übernommen, und auch hier gibt es Veränderungen. Wenn die Bühne beispielsweise in rotes

Licht getaucht wird, wird auch die Halle in rotem Licht erglü- hen. Einiges bleibt auch gleich, Silke Beickert wird wieder die Ansagen machen.

Bis die Konzerte stattfinden, wird noch viele geprobt werden und auch die „Friends“ kommen einige Male mit dazu. „Wir wer- den Freitag erst alles aufbauen und haben dann nur einen Abend für die Generalprobe mit allen Beteiligten, Licht und Ton. Das wird eine spannende Sa- che“, versicherte Reis. Was mu- sikalisch geboten wird, wollte er noch nicht verraten, aber wer die Brass Band kennt, weiß, dass ihr Repertoire vielfältig ist. „Wir machen viele Schubladen auf, von aktuellen Hits und Pop über zeitlose Nummern“, versprach der Dirigent.

In der Vorbereitung sind die Mu- siker seit fast einem Jahr. Es gibt ein Konzertplanungsteam, in dem auch die Jugend eingebun-

den ist. Das Projekt gemeinsam mit der Bürgerstiftung „Jedem Kind ein Instrument“ startet bald nach den Konzerten im No- vember. Dabei stellt die Brass Band die Instrumente zur Verfü- gung und einen Musiklehrer für die Blechbläser gibt es auch schon, es wird Stanislav Klimov sein, der sonst an der Musik- schule Heppenheim unterrich- tet.

Für die beiden Konzertabende am Wochenende vom 28. und 29. Oktober gibt es je 750 Plätze in der Riedhalle. Karten gibt es bei der Lesezeit Biblis und bei al- len Musikern. Samstags ist der Beginn 19 Uhr, sonntags starten die Musiker bereits um 18 Uhr. Achtung, das ist das Wochenen- de, an dem in der Nacht zum Sonntag die Uhren umgestellt werden. Durch die bauliche Situ- ation an der Riedhalle stehen nur noch wenige Parkplätze zur Verfügung.

© Wochenblatt Bürstadt/Lampertheim, 06.09.2017

Presse - Archiv